Häufige Fragen zum Thema „Hausverwaltung“

Warum überhaupt eine Hausverwaltung?

Eigentum bedeutet Verantwortung. Vor allem dann, wenn mehrere Besitzer in einer Immobilie zusammenleben, braucht man einen professionellen Partner, welcher für die passenden Rahmenbedingungen verantwortlich ist: Angefangen von der Vorschreibung der Betriebskosten, über die Beauftragung von Reparaturarbeiten, bis hin zur rechtlichen Beratung der Kunden, kümmert sich die Hausverwaltung um alle Anliegen rund um die anvertraute Immobilie.

Wer „macht“ die Hausverwaltung?

Das Gewerbe der Immobilienverwaltung ist ein reglementiertes Gewerbe welches nur unter strengen Auflagen durchgeführt werden darf. Ein Hausverwalter weist zumeist eine technische oder kaufmännische Grundausbildung auf – ein entsprechendes Studium (Recht, Wirtschaft) ist nicht unüblich. Zur Erlangung der staatlichen Konzession ist zudem die erfolgreiche Ablegung entsprechender Prüfungen erforderlich. Fragen Sie also stets danach, wer Ihre Immobilie betreut und lassen Sie sich die Befähigung nachweisen!

Wer zahlt für die Hausverwaltung?

Das Hausverwaltungshonorar ist üblicherweise ein Teil der monatlichen Betriebskosten, welches entweder durch die Immobilieneigentümer selbst oder die betreffenden Mieter bezahlt wird.

Wie erkennt man eine „gute“ Hausverwaltung?

Eine professionelle Hausverwaltung bewältigt täglich vielerlei Aufgaben, sowohl direkt vor Ort bei der Immobilie/beim Kunden als auch im Büro. Eine direkte und serviceorientierte Betreuung verlangt viel Aufmerksamkeit und Zeit. Fragen Sie daher zum Beispiel nach, wieviel Immobilien Ihr Betreuer/Verwalter insgesamt noch betreuen muss: 40? 60? oder gar 80? Fragen Sie auch ganz konkret nach der Erreichbarkeit: Können Sie Ihren Betreuer direkt erreichen oder nur über eine allgemeine Nummer mit vergeblicher Weiterleitung? Zu guter letzt sollten Sie auch nach den konkreten Qualifikationen fragen: Hat Ihr Betreuer das notwendige Know-How und die vorgeschriebenen Qualifikationen?

Was kostet eine Hausverwaltung?

Eine professionelle Hausverwaltung kostet kein Vermögen und ist auch nicht umsonst. Als Faustregel können Sie damit rechnen, dass die Komplettverwaltung Ihrer Liegenschaft ca. € 4,00 bis € 4,20 pro Quadratmeter Wohnnutzfläche kosten sollte. Prüfen Sie vermeintlich „günstige“ Angebote sorgfältig auf ausgeschlossene Leistungen und Zusatzhonorare. Achten Sie auch darauf, wer Ihre Immobilie konkret betreuen wird und ob der geplante Betreuer seinen Aufgaben nachkommen können wird.

Wann die Hausverwaltung wechseln?

In den meisten Verwaltungsverträgen ist genau festgelegt, bis wann die Kündigung ausgesprochen werden muss. Zumeist fällt die Frist auf den 30.09. des Jahres, damit der Wechsel mit Beginn des neuen Jahres stattfinden kann.


Sie haben noch weitere Fragen? Gerne helfen wir Ihnen in einem kostenlosen Erstgespräch weiter!

Call Now Button